Samstag, 17. Dezember 2011

39 - Schneeflöckchen, Weißröckchen


Es liegt wieder Schnee und es sieht diesmal sogar so aus, als ob er auch vorhabe zu bleiben. Ich war ein wenig unterwegs und habe mir die kalte Luft ins Gesicht blasen lassen. Mit roten Bäckchen bin ich wieder nach Hause eingekehrt und habe schlussendlich in unserem Garten eine Entdeckung gemacht, die es wert war, fotografisch festgehalten zu werden. 


Ich finde den Kontrast des weißen Schnees zu dem satten Rot der Rose so wunderschön. Es sind die letzten Zeichen, die darauf hindeuten, dass die Natur im Laufe des Jahres einmal lebendiger war, verknüpft mit dem typischen Symbol des Winters. 


Der Winter ist einfach so ein Wunder für sich. Es ist schön den leichten Flocken zuzuschauen, wie sie ihren Weg auf die Erde meistern und alles ganz langsam bedecken. Alles einheitlich machen. Das ganze beobachtet man am besten mit einer Tasse Tee und einem Platz am Ofen durch ein nahe gelegenes Fenster.

Kommentare:

Julie hat gesagt…

aww schnee, hier in japan hat es freitag auch ganz kurz geschneit aber nur ein mini bisschen. weisse weihnacht wird es hier wohl nicht geben :D

Bananas Island hat gesagt…

Wow, sieht voll schön aus. :)

Julie hat gesagt…

aww dankeschön :>
Ja Weihnachten in Japan ist schon ein Highlight. Es ist anders, als bei uns. Aber ich feiere zusammen mit japanischen Freundin bei einer Freundin aus England, daher wird es ein Japanisch - Englisches Weihnachtsfest :D