Mittwoch, 6. Februar 2013

Journal

Ein Monat des Jahres 2013 ist bereits vergangen. Der Januar gehört schon wieder der Vergangenheit an. Alles ging wahnsinnig schnell. Eben haben wir noch die Silvesterkorken knallen lassen und schon befinden wir uns kurz vor der Fastenzeit. 
All diese Ereignisse werden wie jedes Jahr in meinem Journal festgehalten. Nur, dass ich mich diesmal nicht für eine vorgefertigte Version entschieden habe, sondern die Monats-, Wochen- und Tagesübersichten selbst erstellt habe. 


Oft sind es nur Kleinigkeiten, die mich an den handelsüblichen Taschenkalendern stören:
- es gibt keine Monatsübersicht
- die Größe entspricht nicht meiner Vorstellung
- es gibt keinen Platz für andere Eintragungen
- und ganz schlimm: die Wochentage sind in Spalten aufgeführt (ich hasse es so sehr, wenn ich für jedes Wort eine neue Zeile anfangen muss.. wer will seine Eintragungen schon vertikal auflisten?!!)

Es macht ein klein bisschen mehr Arbeit, wenn man auch noch das Grundgerüst erstellen muss, aber dafür habe ich immerhin keinen Grund mehr, um mich zu beklagen.


Mir gefällt übrigens das Zitat, das auf dem Einband des Notizbuches zu finden ist. Es steckt so viel Wahrheit darin und   es passt einfach so gut zu einem Kalender. Ja, es war auch einer der Gründe, warum ich mich ausgerechnet für dieses Blanko-Heft entschieden habe. Innen finden sich im Übrigen weitere Zitate, die aber alle einen Bezug zum Thema "Zeit" herstellen. Vorne ist also zu lesen:

"Nimm dir Zeit zum Denken, es ist die Quelle der Kraft.
Nimm dir Zeit zum Träumen, es bringt dich den Sternen näher."

Wir sollten uns so oft mehr Zeit nehmen. Mehr Zeit für die Dinge, die wir wirklich mögen, statt die täglichen Termine abzulaufen, die zu unserem Pflichtprogramm gehören. Alles ist so geplant und organisiert. Wo bleibt die Zeit zum Luftholen? Die Zeit zum Entspannen? Die Zeit zum Kraft tanken? All das geht unter in all der Hektik, die sich "Leben" nennt. 
Es ist schade, wenn man darüber nachdenkt, wie wenig Zeit wir eigentlich auf dieser Erde haben und wie viel von ihr wir doch verstreichen lassen, ohne Freude daran zu haben. Ich möchte gerne bewusster leben - das sagt sich zwar immer so einfach, ist aber im Grunde wahnsinnig schwer umzusetzen. Man muss immer wieder daran erinnert werden. Diesen Part übernimmt nun also der Einband meines Journals.


Ja, auch wenn also bereits ein Monat verstrichen ist, möchte ich dennoch gerne von Dir erfahren, was Du für eine Art Kalender bevorzugst? Vielleicht gibt es hier ja sogar Menschen, die sich gerne mit der Spalten-Variante auseinander setzen und das viel strukturierter finden?!

Kommentare:

Emi hat gesagt…

Wie süß du bist! ♥ Aber deine Bilder finde ich richtig toll, auch die Fotos mit den Macarons, weil ich finde, dass es wenige Leute gibt, die Essen so fotografieren können, dass es lecker aussieht, aber du gehörst definitiv dazu! Da bekommt man gleich Appetit!

Nathalie D. hat gesagt…

Hi Marlene :)
Auch darf dir für deinen lieben Kommentar danken! ♥
Ich weiß leider selbst nicht warum man auf Turnieren Punkteabzug wegen andersfarbigen Schuhen bekommt.
Ich denke es ist einfach eine Regel, dass man weiße Tanzschuhe braucht und wenn man diese nicht einhält kriegt man Abzüge.

Bisher hatte ich noch nie ein Journal, aber ich finde du hast deines sehr schön gestaltet!
Wie lange hast du denn ungefähr gebraucht um die ganzen Linien, etc. einzutragen?

Und was schreibst du in die Monatsübersicht?
Ich suche schon eeewig nach so einem leeren "Buch" mit festen Einband, könntest du mir sagen wo du das gekauft hast, bei uns findet man sowas überhaupt nicht!

lg Nathalie
http://unreachable-limits.blogspot.de/

Toni hat gesagt…

Einen sehr hübschen Kalender hast du da!
Ich bin immer noch total verliebt in meinen "Persönlichen Kalender", den du vielleicht schon auf meinem Blog gesehen hast. Genauso gestaltet wie ich es gerne hätte :)

Hauptstadtliebe hat gesagt…

Huhu,

toller Eintrag, bin ganz hin und weg. Gerade das große Foto schaut toll aus! :*

Ich hab auch mal angefangen mir meinen eigenen zu machen, aber es war mir irgendwann zu viel Arbeit. Jetzt hab ich einmal mein Moleskine wieder und jeden Monat als Übersicht (fehlt mir nämlich auch!) ausgedruckt und in mein Notirbuch geklebt! ;) So hab ich da auch immer alles auf einem Blick.

Würde mich über weitere Einsichten freuen!

Liebe Grüße :)

Sabine hat gesagt…

Hey,
das ist ja ein wahnsinnig hübsches Journal! Und du hast eine superschöne Schrift - ich würde mich über weitere Einblicke freuen. Persönliche Bücher finde ich immer unheimlich interessant.

Christina. hat gesagt…

Ich kann dich voll verstehen. Mir macht es auch Angst, wenn ich jeden Montag aufs neue feststelle, dass die letzte Woche ja schon wieder rum is und eine neue beginnt... und es ärgert mich selbst, wenn ich freie Zeit nicht effektiv nutze, um zb mal was für mich zu machen. was Schönes zu erleben.
Ansonsten bevorzuge ich auch Wochenplaner, in denen man die komplette Woche auf einem Blick hat. um nichts wichtiges zu versäumen! :)

natalie hat gesagt…

ohh, das buch ist ja total süß (: hast du total schön gestaltet !
Liebe grüße, natalie
<3

Sóley hat gesagt…

Danke für dein liebes Feedback! :) Der Kalender sieht total toll aus! Ich wäre viel zu faul, um mir die Mühe zu machen.. und die fertigen Kalender aus dem Laden finde ich auch immer doof. Deswegen verzichte ich mittlerweile auf Kalender ;)

RaeAbigael hat gesagt…

great post! :)
visit my blog too dear?

xoxo,
Rae \(^o^)/
Raellarina - The Ballerina on Fire

Laura hat gesagt…

ohhh das sieht ja total cool aus. das hätte ich auch gern und hast du super fotografiert. :)

Jana hat gesagt…

Liebsten Dank für den Kommentar :)
Diese Klarheit ist genau das, was ich an den Fotos auch immer so schön finde ;)

Oh das Büchlein ist ja klasse! Hast du das drucken lassen oder alles selbst reingemalt? Sieht echt toll aus :)

LG ♥

Steffi hat gesagt…

Die Idee mit deinem eigenen Kalender finde ich wirklich toll. Ich habe für dieses Jahr auch krampfhaft nach einem passenden Kalender gesucht, weil ich meinen alten, den ich jedes Jahr einfach nur mit neuen Einlagen versehen musste, irgendwie doch zu klein fand. Ich habe jetzt einen, wo auf der linken Seite eine Wochenübersicht ist und rechts eine freie Seite. Finde ich ganz praktisch.

norba hat gesagt…

Ich gebe dir da vollkommen recht! aber man nimmt sich leider nicht immer die Zeit, die eigentlich nötig wäre. Zum thema Kalender: ich kritzel meine Termine immer auf solche Stehkalender. Geburtstage von meinen wichtigen Leuten habe ich im Kopf, und die anderen sind auf Facebook :)) hi hi hi hi hi
Aber dein Kalender ist wirklich schön :)
lg manu
http://norba215.blogspot.co.at

Sophies Welt hat gesagt…

Uff das war bestimmt eine heiden Arbeit. Aber dafür hat man dann auch sein ganz persönliches Tagebuch! Ist wirklich schön geworden :)

Ina hat gesagt…

ich LIEBE den journal jetzt schon! male meinen kalender auch jeden onat selbst und liebe es.. da kann man auch mal was ausprobieren!

deiner ist echt wundervoll!!!!

Häkel-Kaja hat gesagt…

Hey, das find ich richtig super. Du hast deinen Kalender echt schön gestaltet.
Ich bin auch nie 100%ig zufrieden mit den Kalendern, die es so zu kaufen gibt.
Hab mir manchmal auch schon meinen eigenen Kalender gebastelt. Dieses Jahr fehlte dafür einfach die Zeit.

mihoshappylife hat gesagt…

Eine schöne Agenda hast du da :))